Sie verlassen jetzt die Kedrion Website. Die auf Ihrer ausgewählten Website verfügbaren Informationen entsprechen möglicherweise nicht den EU-Rechtsvorschriften zur Werbung für Humanarzneimittel, und die geäußerten Meinungen spiegeln nicht unbedingt die Positionen des Unternehmens wider oder werden von diesen befürwortet.
NO
YES
Overlay Text
Overlay Text
NEWS / UNTERNEHMEN / .........

UNTERNEHMEN - 23-07-2020

COVID-19. Kedrion kooperiert mit dem Irving MC der Columbia University

Kedrion ist eine Forschungspartnerschaft mit dem Irving Medical Center der Columbia University eingegangen, um eine neue IgG-Therapie für COVID-19 zu entwickeln und zu testen. Diese wird von Kedrion und Kamada Ltd. entwickelt, einem führenden israelischen Biopharmakonzern, der sich auf Plasmaderivate spezialisiert hat.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Kedrion die Columbia University mit Rekonvaleszenzplasma von Patienten, die sich von einer COVID-19-Erkrankung erholt haben, beliefern, das dann zur Erzeugung von IgG-Therapeutika verwendet wird.  Die Columbia University wird das Rekonvaleszenzplasma gegen virale Proteine testen, um die neutralisierende Kraft der hyperimmunen Immunglobuline zu überprüfen.

Dr. Steven Spitalnik, Medizinischer Direktor der Kliniklabors am Irving Medical Center der Columbia University und Professor für Pathologie und Zellbiologie am Vagelos College of Physicians and Surgeons der Columbia University, erklärte in einem Interview, dass die Auswertung des neutralisierenden Assays der hyperimmunen Immunglobuline bis Anfang August abgeschlossen sein sollte und klinische Studien am Menschen eingeleitet werden können, sofern eine Zulassung der Food and Drug Administration (US-Bundesbehörde zur Lebens- und Arzneimittel-Überwachung) vorliegt.

Dr. Spitalnik erklärte: „Die ersten Proben wurden uns letzte Woche zugeschickt.  Wir hoffen, in ein oder zwei Wochen die ersten Tests auswerten zu können.  Im dritten Quartal hoffen wir dann, die IgG-Therapie evaluieren zu können, die für klinische Studien an Patienten und Freiwilligen eingesetzt werden könnte“.

Dr. Spitalnik hofft, dass die Therapie, sofern sie von der FDA genehmigt wird, am Irving Medical Center der Columbia Universität und andernorts dem an vorderster Front tätigen medizinischen Personal verabreicht werden kann, das ein besonders hohes COVID-19-Risiko aufweist.

Paolo Marcucci, der CEO von Kedrion Biopharma, begrüßt die Partnerschaft mit dem Irving Medical Center der Columbia University zur Beschleunigung der Entwicklung einer Anti-COVID-IgG-Therapie. „Wir sind stolz darauf, mit Columbia an einem Projekt zu arbeiten, das letztlich Patienten in Not helfen und vielleicht sogar medizinischen Columbia-Mitarbeitern an vorderster Front selbst helfen könnte. Das wäre wunderbar,“ sagte Marcucci.

Klicken Sie hier, um das Interview zwischen  LeFontiTV und Paolo Marcucci zu diesem Thema anzusehen.
Klicken Sie hier, um das Interview zwischen   LeFontiTV und Dr. Steven Spitalnik zu diesem Thema anzusehen.

Für mehr Informationen: pressoffice@kedrion.com