Sie verlassen jetzt die Kedrion Website. Die auf Ihrer ausgewählten Website verfügbaren Informationen entsprechen möglicherweise nicht den EU-Rechtsvorschriften zur Werbung für Humanarzneimittel, und die geäußerten Meinungen spiegeln nicht unbedingt die Positionen des Unternehmens wider oder werden von diesen befürwortet.
NO
YES
Overlay Text
Overlay Text
NEWS / UNTERNEHMEN / .........

UNTERNEHMEN - 01-09-2022

Permira-Fonds und Familie Marcucci schließen Investition bei Kedrion & BPL ab

  • Kedrion Biopharma („Kedrion“) und Bio Products Laboratory („BPL“) sind zwei führende biopharmazeutische Unternehmen, die therapeutische Erzeugnisse aus Blutplasma entwickeln, herstellen und vermarkten
     
  • Die Permira-Fonds haben sich mit Familie Marcucci zusammengetan, um zwei sich in hohem Maße ergänzende Unternehmen, BPL und Kedrion, zu einem Branchenführer im Bereich Plasmaderivate und Arzneimittel für seltene Krankheiten zu vereinen
     
  • Ugo Di Francesco, derzeit CEO der Chiesi-Gruppe, wurde mit Wirkung vom Januar 2023 zum neuen CEO des zusammengeführten Unternehmens berufen
     
  • Mitbegründer Paolo Marcucci bleibt auch nach dem Amtsantritt des neuen CEO Vorsitzender
     
  • Das fusionierte Unternehmen, das gemeinsam einen Umsatz von über 1,1 Mrd. Euro weltweit erwirtschaftet, wovon 87 % außerhalb der Heimatmärkte Italien und Großbritannien erzielt werden, wird seinen Sitz in Italien haben

01. September 2022 - Permira, die weltweit tätige Beteiligungsgesellschaft, gab heute bekannt, dass von Permira beratene Fonds in Partnerschaft mit Familie Marcucci und mit Unterstützung ihrer Co-Investoren, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Abu Dhabi Investment Authority (ADIA) und Ampersand Capital Partners, den gemeinsamen Erwerb und Zusammenschluss von Kedrion und BPL neben den bestehenden Kedrion-Anteilseignern, darunter FSI und CDP Equity, und anderen Minderheitsinvestoren abgeschlossen haben.

Durch den Zusammenschluss von BPL und Kedrion entsteht ein globaler Akteur für Arzneimittel aus Humanplasma zur Behandlung von Patienten mit seltenen und lebensbedrohlichen Erkrankungen. Ugo Di Francesco, derzeit CEO der Chiesi-Gruppe, wurde mit Wirkung vom Januar 2023 zum neuen CEO des zusammengeführten Unternehmens ernannt. Paolo Marcucci, Mitgründer von Kedrion, wird bis zum Eintritt von Ugo Di Francesco weiterhin als Vorsitzender und CEO des fusionierten Unternehmens fungieren und danach als nicht-geschäftsführender Vorsitzender.

Kedrion mit Hauptsitz in der Toskana, Italien, ist stark mit diesem Land verbunden und zeichnet sich durch ein umfangreiches Portfolio von 21 Produkten und über 600 Marktzulassungen weltweit aus.  Kedrion wurde 2001 von der Familie Marcucci gegründet, hat aber Wurzeln in der italienischen Pharmaindustrie, die bis in die 1950er Jahre zurückreichen. BPL mit Hauptsitz in Elstree, GB, verfügt über ein zielgerichtetes Portfolio erfolgreicher Produkte für seltene Krankheiten und ist einer der am schnellsten wachsenden Akteure in der Plasmabranche der letzten fünf Jahre. In seiner heutigen Form wurde BPL im Jahr 2010 gegründet, gehört aber seit fast 70 Jahren zu den frühen Pionieren der Plasmabranche.

Gemeinsam wird es das fusionierte Unternehmen auf knapp 75 Plasmasammelzentren in den USA bringen und ein Portfolio von 37 lebensrettenden Produkten in über 100 Ländern anbieten. Ausgehend von seiner starken Position in Italien und GB soll das Unternehmen 60 % seines Umsatzes auf dem US-Markt mit 10 vermarkteten Produkten erwirtschaften. Durch die kürzlich geschlossene Vertriebsvereinbarung für Albuminex ist das Unternehmen nun auch auf dem chinesischen Markt präsent.

Ugo Di Francesco wurde mit Wirkung vom Januar 2023 zum neuen CEO des fusionierten Unternehmens berufen. Di Francesco ist seit über einem Jahrzehnt CEO der Chiesi-Gruppe, einem weltweit tätigen Pharmaunternehmen. In dieser Zeit zeichnete er für eine signifikante Wachstumsphase des Unternehmens verantwortlich. Er hat den Umsatz von 1,2 Mrd. Euro auf über 2,5 Mrd. Euro mehr als verdoppelt und die Beschäftigtenzahl von rund 3.500 auf über 6.500 gesteigert. Unter seiner Führung hat die Gruppe auch in neue Märkte expandiert, insbesondere in die USA und nach China. Ugo verfügt über eine mehr als 30-jährige Erfahrung in der Pharmaindustrie und war davor bei mehreren führenden Unternehmen tätig, darunter Sigma-Tau, Amgen Corp., Novartis und Bristol Myers Squibb.

Gemeinsam mit Familie Marcucci werden die Permira-Fonds das fusionierte Unternehmen unterstützen, durch die Internationalisierung des bestehenden Portfolios und die Beschleunigung neuer Produktentwicklungen organisch zu wachsen und anorganische Wachstumsmöglichkeiten zu nutzen, um als Plattform für seltene Krankheiten sich weiter zu diversifizieren und zu spezialisieren. FSI und CDP Equity werden neben Permira und der Familie Marcucci reinvestieren und so die nächste Entwicklungsphase des Unternehmens fördern.

Silvia Oteri, Partner und Global Head of Healthcare bei Permira, sagte: „Wir freuen uns über den Abschluss dieser Transaktion und darauf, zusammen mit der Familie Marcucci, Ugo und den Management-Teams von Kedrion und BPL ein gemeinsames Unternehmen für einen globalen Markt weiter zu entwickeln. Ugo ist eine herausragende Führungspersönlichkeit mit nachweislichen Wachstumserfolgen bei globalen Pharmafirmen. Mit ihm an der Spitze sehen wir der nächsten Phase des Aufbaus einer führenden, auf seltene Krankheiten spezialisierten Plattform mit Freude entgegen, einer Plattform mit entscheidenden Lösungen für Patienten weltweit und einem klaren Bekenntnis zu ihren Plasmaspendern.”

Paolo Marcucci, Chairman und Chief Executive Officer von Kedrion, fügte hinzu: „Durch diese Partnerschaft mit Permira konnten wir einen aufregenden weiteren Schritt in der Geschichte von Kedrion vorankommen und einen Global Player im Bereich Plasmaderivate schaffen, der sich erfolgreich auf einem wachsenden und für die globale Gesundheitsversorgung immer wichtiger werdenden Markt zu behaupten weiß. Wir sind stolz und dankbar für die Unterstützung von Permira bei der Fusionierung mit BPL und der damit verbundenen signifikanten Steigerung der globalen Reichweite und Wettbewerbsfähigkeit des zusammengeführten Unternehmens. Die Permira-Fonds sind ausgewiesene Kenner der Materie. Gerne werden wir deren Expertise in Sachen Wertschöpfung nutzen, um unser Wachstum voranzutreiben. Für die Erreichung unserer Ziele und Ambitionen ist es mir eine besondere Freude, Ugo Di Francesco ab Januar nächsten Jahres als CEO an unserer Seite zu wissen. Mit seiner Erfahrung und seinen fundierten Kenntnissen des Pharmasektors sowie seinen Führungsqualitäten und seiner persönlichen Einstellung passt er hervorragend in unser gemeinsames Unternehmen, um die künftigen Herausforderungen zu meistern und die nächsten Wachstumsphasen zu begleiten.”

Dazu meinte Ugo Di Francesco, der zukünftige CEO von Kedrion: „Mit Begeisterung werde ich mit Permira bei diesem spannenden Projekt zusammenarbeiten, das zwei hochkarätige Akteure der Branche vereint und einen wirklich globalen Marktführer schafft. Gemeinsam werden Kedrion und BPL die branchenbeste Versorgung der Patienten und ein verantwortungsvolles Spender-Engagement gewährleisten. Ich freue mich darauf, das Unternehmenswachstum ab dem kommenden Jahr vorantreiben zu dürfen. Ich möchte Paolo, der Familie Marcucci und Permira für ihr Vertrauen danken und ich weiß, dass ich mich in unserem Bemühen um eine weltweite Versorgung von Patienten in Not auf die Unterstützung des gemeinsamen Teams verlassen kann.”

Die Permira-Fonds wurden von Morgan Stanley, EY, Latham & Watkins, Alvarez&Marsal, Giliberti, Triscornia e Associati und Maisto e Associati beraten. Die Anteilseigner von Kedrion wurden von Lazard, Natixis, Carnelutti und Pedersoli beraten, während Familie Marcucci von Terzi&Partners und Carnelutti beraten wurde. BofA Securities und Goodwin Procter waren als Berater für BPL und den einzigen Aktionär von BPL, TII, tätig.


Über Permira
Permira ist eine weltweit tätige Beteiligungsgesellschaft, die erfolgreiche Unternehmen mit Wachstumsambitionen unterstützt. Das 1985 gegründete Unternehmen berät Fonds mit einem verwalteten Gesamtvermögen von mehr als 60 Mrd. Euro und investiert über Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen langfristig in Unternehmen in zwei zentralen Anlageklassen: Private Equity und Kredite. Die von Permira beratenen Fonds haben rund 300 Private-Equity-Investitionen in vier Schlüsselsektoren getätigt: Technologie, Konsumgüter, Gesundheitswesen und Dienstleistungen.

Die Permira-Fonds haben bislang 4,2 Mrd. Euro in 18 Unternehmen des Gesundheitswesens investiert und damit einige der innovativsten Gesundheitsunternehmen weltweit in den Bereichen Spezialpharmazeutika, Medizinprodukte, strategische Outsourcing-Plattformen und Gesundheitstechnologie weiterentwickelt. Zu den früheren Investitionen in diesem Sektor gehören Neuraxpharm, Quotient Sciences und LSNE.

Permira beschäftigt über 450 Mitarbeiter in 16 Niederlassungen in Europa, den Vereinigten Staaten und Asien. Weitere Informationen finden Sie unter www.permira.com oder folgen Sie uns auf LinkedIn oder Twitter.

Über Kedrion
Kedrion ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb von plasmabasierten Therapeutika für die Behandlung schwerer Krankheiten, Störungen und Beschwerden wie Immunschwäche und Gerinnungsstörungen spezialisiert hat. Das Unternehmen verfügt über ein vollständig integriertes Geschäftsmodell, das von der Plasmasammlung in seinen eigenen Zentren in den Vereinigten Staaten bis zur Fraktionierung und Produktion in seinen Produktionsstätten in Italien, Ungarn und Nordamerika reicht. Mit Hauptsitz in Castelvecchio Pascoli (Lucca, Italien) beschäftigt Kedrion etwa 2.800 Mitarbeiter und ist in 100 Ländern weltweit vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.kedrion.com  

Über Bio Products Laboratory (BPL)
Im Bewusstsein um die Bedeutung von Plasma und vor dem Hintergrund seiner langjährigen Branchenerfahrung liefert BPL hochwertige Plasmaprodukte, um den Bedarf von Ärzten, Patienten und Kunden weltweit zu decken. Mit Sitz im Vereinigten Königreich und US-Niederlassungen in Durham, NC, und Austin, TX, sowie Plasmasammelzentren in den gesamten Vereinigten Staaten widmen wir uns der Herstellung von Arzneimitteln zur Behandlung von Immundefekten, Blutungsstörungen und Infektionskrankheiten sowie zur Anwendung in der Intensivmedizin. BPL investiert in die neuesten F&E-, Technologie- und Herstellungsmethoden und passt sich fortlaufend an, um den Interessen sämtlicher Stakeholder auch in Hinkunft effektiv dienen zu können. Für weitere Informationen besuchen Sie http://www.bplgroup.com oder https://www.bpl-us.com.

BPL besteht aus zwei Geschäftsbereichen, BPL Plasma und BPL Therapeutics. Der in den USA tätige Bereich BPL Plasma sammelt Plasma von Spendern in rund 29 Zentren in den USA. BPL Plasma beschäftigt über 900 Mitarbeiter, um den Bedürfnissen der Spender zu entsprechen und eine qualitativ hochwertige Plasmasammlung in allen Zentren zu gewährleisten. Die Plasmasammlung unterliegt den Vorschriften der US-Regulierungsbehörde FDA und der britischen Regulierungsbehörde MHRA. Weiters hält sich BPL Plasma an geltende Branchenrichtlinien. In den von BPL Plasma betriebenen Plasmaeinrichtungen begleitet geschultes Personal die Spender während des gesamten Plasmaspendenvorgangs. Das gespendete Plasma wird zu BPL Therapeutics in Elstree, GB, verbracht. Dort wird das Plasma fraktioniert, aufgereinigt und abgefüllt unter Mithilfe unserer über 1.000 Beschäftigten in den Bereichen Produktion, Qualitätssicherung, F&E, Marketing, Kundendienst und Verwaltung. Die plasmabasierten Produkte von BPL sind in GB, den USA und in mehr als 30 weiteren Ländern auf der ganzen Welt über unser Netzwerk von lokalen Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern kommerziell erhältlich.

Für mehr Informationen: [email protected]